Mitsprechen,
Vernetzen,
Gestalten

Im Vorstand des Rotenburger Wirtschaftsforum gibt es schon länger die Idee, in der Kreisstadt eine Hochschule zu etablieren.

  • Sie wäre ein Standortvorteil für die hiesige Wirtschaft.
  • Der direkte Kontakt zur Forschung wäre für viele Unternehmen in der Region ein Mehrwert.
  • Dem Fachkräftemangel könnte entgegengewirkt werden.
  • Abiturienten hätten die Möglichkeit, in der Region ihre Karriere zu starten.
  • Und natürlich würden junge Menschen, die von außen nach Rotenburg kommen, sicherlich mehr Leben und Vielfalt für die Stadt bedeuten.

fh 01Aus dieser Idee, die vor gut zwei Jahren entstanden ist, ist mittlerweile ein „kleines zartes Pflänzchen“ geworden. Um die Vision mit Leben zu füllen, konnte – neben Werner Meyer - Friedhelm Horn als zweiter Projektmanager für das RWF engagiert werden, so dass das Projekt „Eine Hochschule für Rotenburg“ weiter Fahrt aufnehmen konnte. Viele Gespräche innerhalb und außerhalb des Rotenburger Wirtschaftsforum wurden geführt. Und schnell wurde klar, dass die Nachfrage der Unternehmen nach einer Hochschule vorhanden ist.

fh 01 Mittlerweile wurden Kontakte zur Leibniz FH geknüpft. Das Rotenburger Wirtschaftsforum bewirbt sich dafür, Rotenburg (Wümme) als Studienort prüfen zu lassen. Die Leibniz FH ist ein guter Partner, da ist sich der Vorstand des RWF sicher. In den vergangenen Monaten wurde der Kontakt zwischen Unternehmen und Hochschule hergestellt, um in den Dialog zu gehen. Es gibt bereits erste Dual Studierende, die den Studienort Achim besuchen und in Rotenburg in Unternehmen arbeiten.

Standortvorteile

Die Standortvorteile Rotenburgs im Wirtschaftsdreieck Hamburg-Bremen-Hannover liegen auf der Hand. Der Dank gilt dem Landkreis Rotenburg sowie der Stadt Rotenburg (Wümme) für die Unterstützung in den vergangenen Wochen und Monaten. Beide haben eine Präsentation erstellt, welche das Rotenburger Wirtschaftsforum auch als Zusammenfassung durch das RWF mit Daten der IHK in Hannover übergeben hat.

Studienrichtungen

Die Leibniz FH (Kurzpräsentation) bietet aktuell folgende duale Studiengänge mit dem Abschluss Bachelor (B.A./B.Sc.) an:

Einladung zur Infoveranstaltung

fh 01Der Vorstand des RWF lädt alle interessierten Unternehmen zu einer Vorstellung der Fachhochschule sowie der dualen Studiengänge am 2. November 2020 ein. Ort der Veranstaltung wird je nach Teilnehmerzahl der Wachtelhof oder Buhrfeindsaal sein. Informationen aus erster Hand, Präsentationen der einzelnen Studiengänge sowie die Vorteile für Unternehmen können hier im direkten Austausch mit dem Präsidium sowie Dozenten erfolgen.

fh 01Bei Interesse an dieser Veranstaltung wenden Sie sich bitte an Friedhelm Horn unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 04261/72334.

Der Vorstand des Rotenburger Wirtschaftsforum hofft auf eine rege Beteiligung. Unternehmer, die Interesse an einem Studienplatz (einmalig, jährlich, regelmäßig) haben, melden sich bitte beim Vorstand des RWF.

Besuchen Sie auch die Homepage der Leibniz Fachhochschule, um weitere Informationen über die Hochschule und die Angebote zu den Dualen Studiengängen zu erfahren.