Mitsprechen,
Vernetzen,
Gestalten

Den Rotenburger Wirtschaftsraum vorantreiben

Der Rotenburger Wirtschaftsraum besticht durch seine Vielfalt und Leistungsfähigkeit. Um die positive Entwicklung vor Ort weiter zu forcieren, fördern wir den Informationsaustausch und die Erweiterung des beruflichen Netzwerkes.

Darüber hinaus stehen wir bei der Beratung von Existenzgründungen, in der Bestandspflege sowie bei Neuansiedlungen mit unserem Netzwerk unterstützend zur Verfügung.

Schon seit Jahren pflegen wir sehr gute Kontakte zu den weiterführenden Schulen, um unter anderem den Herausforderungen der Demografie und des Fachkräftemangels entgegenzuwirken.

Mit Blick auf die strategische Weiterentwicklung des Standortes Rotenburg gehören die Vergabe von wissenschaftlichen Aufträgen und Gutachten ebenfalls zu den Zielsetzungen des Rotenburger Wirtschaftsforum e.V..

So sehen uns unsere Mitglieder

Gerhard Böse / Oetjen-Logistik

Nur gemeinsam sind wir stark und können somit die Weiterentwicklung der Stadt Rotenburg vorantreiben.


Die Hauptaufgaben des Rotenburger Wirtschaftsforums sehen wir in der gebündelten Interessensvertretung der Rotenburger Wirtschaftsbetriebe gegenüber der Politik, Verwaltung und Behörden. Die Mitgliedsunternehmen sollten ein „Wir-Gefühl“ entwickeln, so dass wir uns gegenseitig unterstützen. Dabei sollten wir nicht das Gemeinwohl aus den Augen verlieren und die soziale Komponente in Rotenburg bewahren.


Wolf Hertz-Kleptow / Leiter der BBS

Wir danken dem RWF für die langjährige Unterstützung in all unseren Belangen!


Das RWF hat für das Regionale Kompetenzzentrum Europaschule Berufsbildenden Schulen Rotenburg einen hohen Stellenwert. Durch unsere Mitgliedschaft im RWF erreichen wir die Nähe zur ausbildenden Wirtschaft. Die regelmäßigen Kommunikations-Treffen an den unterschiedlichsten Orten ermöglichen einen tiefen Einblick in die Struktur der vielfältigen Unternehmen und Institutionen unserer Region. Ein Ergebnis dieser Netzwerkarbeit ist die zukunftsorientierte Ausgestaltung unseres Bildungsangebotes. All dies geschieht vor allem im Interesse unserer Schülerinnen und Schüler, denen eine gute und standortnahe Beschulung ermöglicht werden soll. Für die Zukunft wünschen wir uns weiterhin eine erfolgreiche Zusammenarbeit in gemeinsamer Verantwortung für alle an der beruflichen Bildung beteiligten Einrichtungen.


Norbert Behrens / PGN Architekten

Gäbe es das RWF noch nicht, sollte es unverzüglich gegründet werden!


Erfolgreiches Unternehmertum ist auch eine Frage eines guten, funktionierenden Netzwerkes! Hierzu leistet das RWF einen Beitrag der nicht hoch genug bewertet werden kann... für den Einzelnen und die Region!